Maritimer Onlineshop > Produkte > Buch: Gerhard Rynkowski, U 313 Bordgeschichten

Buch: Gerhard Rynkowski, U 313 Bordgeschichten

19,90 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Artikelnummer: 1339026082 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , ,

Matthias Esselbach hat ein Buch veröffentlicht über Gerhard Rynkowski, den Matrosen vom U-Boot 313, der einer der letzten Zeitzeugen eines brutalen Seekriegs ist.

19,90 

14 vorrätig

Beschreibung

Matthias Esselbach hat ein Buch veröffentlicht über Gerhard Rynkowski, den Matrosen vom U-Boot 313, der einer der letzten Zeitzeugen eines brutalen Seekriegs ist.

Rynkowskis Erlebnisse und Erinnerungen hat der Langerwischer Matthias Esselbach nach den Erzählungen des Matrosen aufgeschrieben, der heute in Wittbrietzen wohnt. Die Bordgeschichten spannen einen Bogen vom Stapellauf, als das U-Boot nicht ins Wasser rutschen wollte und erst gekeilt und gezogen werden musste, bis hin zur Operation „Deadlight“. Diese Operation der Alliierten besiegelte das Schicksal der U 313 und anderer deutscher U-Boote, die den Krieg überlebten und am Ende doch versenkt wurden und vor England auf dem Meeresgrund landeten.

Der Buchautor traf sich zu 20  Interviews mit Gerhard Rynkowski. Entstanden ist daraus ein bemerkenswertes, 148 Seiten starkes Werk, das aus dem Kriegsgeschehen, wie es Rynkowski erlebte, alles andere als eine Heldenverehrung macht. Es ist auch ein Anti-Kriegsbuch. Er habe einen kleinen Teil seiner vielen Erlebnisse während des grausamen Zweiten Weltkriegs für seine Kinder, Verwandten, Freunde, Bekannte und Interessierte aufgeschrieben, heißt es im persönlichen Vorwort. „Ich verbinde es mit der großen Bitte, Frieden und Völkerverständigung allzeit auf der Erde zu unterstützen, damit uns unser blauer Planet noch sehr lange erhalten bleibt“, schreibt Rynkowski und fügt hinzu: Nur „Ein bisschen Frieden…“ genügt dafür nicht!

Auszug eines Artikels von Jens Steglich, erschienen in der Märkischen Allgemeinen Zeitung

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt
X